Wasser – unser Lebensmittel Nr. 1! 2.0

Erika WestErnährung, Gesundheit26 Comments

Alles Leben begann im Wasser. Um auf Land überhaupt lebensfähig zu sein hat sich die Natur etwas geniales ausgedacht…sie hat uns einen kleinen Ozean in unserem Körper versteckt! 😉 Denn ohne geht es nicht und daher besteht je nach Lebensalter unser Körper zwischen 60-80 % aus Wasser. Um alle Körperfunktionen, insbesondere die Millionen Stoffwechselvorgänge, die zu jeder Zeit im Körper ablaufen, aufrecht zu erhalten, benötigen wir ausreichend frisches Trinkwasser. Die Faustregel für die tägliche  Trinkmenge lautet: 30ml Wasser pro kg Körpergewicht. Und während einer Entgiftungskur kommt noch ein extra Liter Wasser oben drauf!

Nur wenn Du ausreichend Wasser trinkst, können Blut und Lymphe fließen und die Zellen versorgen bzw. Abfallstoffe beseitigen. Trinkst Du zu wenig Wasser, dann werden Blut und Lymphe dickflüssiger und können nicht mehr alle Zellen erreichen.

Aber Wasser ist nicht gleich Wasser. Dein Körper braucht reines, stilles und mineralstoffarmes Wasser, denn dann sind die Molekühle frei und können Schadstoffe binden und diese aus dem Körper schwemmen…sind die Molekühle bereits durch Kohlensäure und/oder Mineralien besetzt, dann kann es keine Schadstoffe mehr aufnehmen und hat keine körperreinigende Wirkung.

Es gibt gute, stille und mineralstoffarme Wasser zu kaufen, eines der bekanntesten ist das „Lauretaner“.

Wasser besitzt bis heute unerklärbare Anomalien, dass heißt es verhält sich anders als zu erwarten…wenn Dich diese Thema interessiert, dann empfehle ich Dir die Dokumentation „Water – die geheime Macht des Wasser“ anzuschauen… 😉

Wasser hat ein Gedächtnis und speichert Informationen! Dies ist wohl die phenomänalste Eigenschaft, die Wasser zu bieten hat. Deshalb kaufe bitte kein Wasser in der Plastikflasche, denn die Schadstoffe aus dem Kunststoff gehen automatisch ins Wasser über. Wenn Du aber keine Wasserkisten schleppen möchtest,  bietet es sich dann nicht an, einfach Leitungswasser zu trinken? Die Antwort lautet jein.

Leitungswasser hat zwar noch eine bessere Qualität als die meisten käuflichen Mineralwässer und unterliegt strengen Kontrollen, aber viele gesundheitliche Schadstoffe wie Pestizide, Herbizide, Hormone und Medikamentenrückstände werden überhaupt nicht kontrolliert bzw. die Klärwerke sind gar nicht dazu in der Lage diese heraus zu filtern. Und selbst wenn es möglich wäre und das Wasser von diesen Stoffen gereinigt würde, wäre die Information der Schadstoffe immer noch im Wasser vorhanden! Und auf der langen Strecke, die das Wasser vom Versorger bis zum Endverbraucher zurück legt, speichert das Wasser Informationen von allem, an dem es vorbei fließt!

Ja, Du kannst Leitungswasser trinken, aber bitte nicht ohne es vorher aufzubereiten! Mittlerweile gibt es einen riesigen Markt für Filteranlagen, Umkehrosmoseanlagen und Wasserionisierer…und alle haben ihre Berechtigung und stellen reines Trinkwasser bereit.

Mir ist schnell klar geworden, dass Wasser unentbehrlich für die Gesundheit ist und ich mich selbst darum kümmern muss. Da ich sehr an der modernen Quantenphysik interessiert bin, habe ich mich auch für genau diese Technologie entschieden. Das „WaterAlive“ von der Firma Qi-Quant löscht alle schädlichen Informationen im Wasser und speist gleichzeitig das Wasser mit den natürlichen Informationen der Sonne, Erde und dem Kosmos. Das ist an sich nichts neues, aber die besondere Technologie von „WaterAlive“ speist das Wasser nicht nur mit den natürlichen Informationen sondern macht sie auch unlöschbar!

Gibt es einen Nachweis dafür, dass es auch wirklich funktioniert? Die Antwort lautet wiedermal jein. Mit den herkömmlichen Messgeräten wird sich keine Veränderung des Schadstoffgehaltes messen lassen, denn diese sind materiell noch vorhanden. Die Informationen wurden aber neutralisiert. Dass heißt, sie können dem Körper nicht mehr schaden…und dieser Effekt lässt sich daher auch nur im Ergebnis messen z.B. durch Gesundheit und Wohlbefinden. Einen stark sichtbaren Effekt gibt es bei der landwirtschaftlichen Nutzung des „WaterAlive“, denn im direkten Vergleich wachsen Pflanzen schneller und ertragreicher als mit der herkömmlichen Bewässerung…

Und was mir persönlich bei der Entscheidung wichtig war, das Gerät ist einfach zu installieren und absolut wartungsfrei! Es müssen keine Filter getauscht werden und es ist ein Produkt das Mann/Frau einmal kauft und ein Leben lang nutzen kann…;-)

In diesem Sinne, lass es fließen…

 

Deine

26 Comments on “Wasser – unser Lebensmittel Nr. 1! 2.0”

    1. Erika West

      Das Granderwasser arbeitet auch mit Frequenzen, die an das Wasser weitergegeben werden…jedoch wurde irgendwann festgestellt, dass diese Frequenzen sehr störanfällig sind, W-Lan, Starkstrom etc. haben die Frequenzen wieder gelöscht. Ob dieses Problem mittlerweile behoben wurde weiß ich nicht…LG Erika

  1. Marta

    Ich habe den Blog mit Interesse gelesen.Es gibt auf dem Markt sehr viele Wasseraufbereitungsanlagen. Ich habe mich entschieden für eine von der Firma Acala Quell.Falls Du diese Anlage kennst, was hälst Du von ihr?Ist das Wasser gut oder soll ich es lieber nicht trinken?Ich freue mich auf Deine Antwort. Alles Liebe.Marta

    1. Erika West

      Liebe Marta, Acala Quell sind Filteranlagen, die materiell gesehen viele Schadstoffe aus dem Wasser filtern…aber die Information der Schadstoffe bleibt im Wasser…daher würde ich Dir empfehlen nach dem filtern dem Wasser einige Quarzsteine, sogenannte Wassersteine hinzuzugeben, die das Wasser positiv informieren…LG Erika

  2. Edda

    Liebe Erika,
    Du rätst sicher zu einem Supergerät, aber ich hasse es, wenn man auf der Webseite keine offene Information über Preise , Größe und nähere Erläuterungen über die Technik findet.
    Liebe Grüße Edda

    1. Erika West

      Liebe Edda, darauf habe ich leider keinen Einfluss…aber gerne kann ich Dir die gewünschten Informationen auf diesem Weg geben: Das WaterAilive ist bis einschließlich 24.12.2018 im Angebot – das kleine Modell für 1380,- € statt 1580,- € und das große für 2180,- € statt 2480,- €. Das kleine Modell ist ca. 20 cm lang, 17,5 cm breit und 15 cm hoch, das große Modell ist ca. 30 cm lang, 22 cm breit und 19 cm hoch. Die Geräte werden mit freier Energie betrieben und erzeugen ein Quantenfeld, indem die natürlichen Informationen über Frequenzen an das Wasser weitergeben werden. LG Erika

  3. Basti

    Hi Erika,

    ich bin schon lange auf der Suche nach einem guten Wasserfilter. Ich war auf einem Wasservortrag von der Wassertankstelle. Die haben ein Filtersystem welches das Wasser filtert und verwirbelt. Als Messwert nutzt die Firma Microsiemenswert welchen die Schwebestoffe misst bzw. an sich die Leitfähigkeit des Wassers. Plose Wasser hat einen Wert von ca 40-60, Leitungswasser zwischen 350 und 1200 (Was man durch ein bestimmtest Lösungsmittel auch zeigen konnte, es hat die Schwebstoff gebunden und sah aus eine Plastiktüte die im Wasser war. Das Wassertankstellenwasser einen Wert von 20 und dazu noch energetiesert durch die Verwirbelung (hatte nahezu keine Schwebestoffe) Ich habe es einige Wochen getestet und es ist der wahnsinn. Es ist wirklich Zellverfügbar. Allerdings kostet die Filteranlage 3,5k + 150€ jährliche Filterwechsel und wird nur über MLM verkauft was mich am meisten stört. Außerdem gibt KEIN anderer Hersteller oder Verkäufer von Filtern sein Wasser mit Mikrosiemens an. Hast du davon gehört ? Außerdem würde mich interessieren wie wichtig es ist ein ionisiertes Wasser ? Ich denke Mineralstoffarm, gereinigt und verwirbelt/energetisiert ist klar. Ich bin mir unschlüssig bin aber grundsätzlich bereit etwas Geld für einen Filter zu bezahlen. Ich weiß auch das du hier dieses Produkt empfielst aber vielleicht kannst du mir ja auch einige Fragen dazu beantworten 🙂 lg aus dem Allgäu Basti

    1. Erika West

      Lieber Basti, wenn Du Dir die Doku: Water – die geheime Macht des Wassers anschaust, wirst Du verstehen warum ich auf einen Filter verzichte.;-) Aber Du musst das finden, womit Du Dich einfach wohl fühlst…und wie gesagt, beim WaterAlive wirst Du im Mikrosiemens keinen unterscheid feststellen…fast alle Filterhersteller geben diese Werte an, z.B. auch „Mister Water“. Das Wasser zu ionisieren ist an sich eine gute Sache, aber dabei wird viel Wasser verbraucht, da das Wasser in basisch und sauer geteilt wird und die saure Hälfte kannst Du nicht trinken sondern verschwindet im Abwasser…außerdem sind diese Geräte auch sehr teuer und die Filter müssen regelmäßig gewechselt werden…LG Erika

  4. Arno

    Hallo Erika,

    danke für den Artikel. Würdest Du vielleicht mal ein paar Deiner eigenen Erfahrungen mit dem Water-Alive-Wasser beschreiben? Trinkst Du es nur oder duschst Du auch damit? Wie schmeckt es? Wie fühlt es sich an? Reicht ein kleines Gerät für einen Einfamilienhaus, oder nur für einen Hahn? Wie sind Deine Erfahrungen mit der Firma usw.?

    Liebe Grüße, Arno

    1. Erika West

      Lieber Arno, bei uns ist das WaterAlive an der Hauptwasserleitung montiert, dass heißt überall im Haus kommt reines Wasser aus dem Hahn. Ob ein kleines Gerät ausreicht richtet sich nach dem Wasserhärtegrad. Wenn das Wasser nie härter als 20 dH ist, dann reicht das kleine Gerät auch für ein ganzes Haus aus. Mann/Frau sieht den Unterschied, wenn Du z.B. ein Glas normales Leitungswasser und ein Glas WaterAlive hinstellst und vergleichst…WaterAlive bildet viele kleine Perlen und es lässt sich auch der Kalk ganz einfach aus den Küchengeräten entfernen. Der Kalk wird quasi pulverrisiert. Schmecken tut es sehr gut!;-) Die Firma ist mir sehr sympatisch, den Vertriebsleiter, Klaus Dorner und die Geschäftsführerin, Sonja Dorner, habe ich persönlich kennen gelernt und das Genie hinter der Technologie, den Quqntenphysiker Harald Kranzer werde ich hoffentlich bald kennen lernen…;-) LG Erika

  5. Margitta

    Liebe Erika, schön wieder von Dir zu lesen , Deine offenen, ehrlichen , umfangreichen Anrworten begeistern mich – Herzensdank dafür. Ob es genügt, wenn ich mein Wasser von der Quelle schöpfe hier in den Thüringer Bergen?

    1. Erika West

      Liebe Margitta, Du bist ein absoluter Glückspilz, wenn Du direkt von einer sauberen Quelle schöpfen kannst!;-) LG Erika

    1. Erika West

      Lieber Oliver, ich benutze nur WaterAlive, da meiner Ansicht nach, dass filtern nichts bringt. Versuche haben gezeigt, dass im von Schadstoffen gereinigten Wasser die Informationen von den Schadstoffen nach wie vor vorhanden sind…deshalb ist bei Filteranlagen die Wiederbelebung des Wasser im Nachgang sehr wichtig. Denn da wird das Wasser neu informiert. WaterAlive löscht die schädlichen Informationen/Frequenzen und informiert das Wasser gleichzeitig mit den natürlichen Frequenzen. Das besondere bei WaterAlive ist, dass diese Frequenzen nicht mehr löschbar sind…dass heißt selbst wenn das Wasser an Starkstrom oder W-Lan vorbei fließt bleiben die Frequenzen erhalten. LG Erika

  6. Beate

    Liebe Erika, ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema Wasserfilter. Bis jetzt aber noch unsicher, da die Filter ja auch Abfall verursachen und regelmäßig ausgetauscht und daher auf Dauer kostenintensiv sind. Das von Dir vorgestellte Gerät hört sich interessant an und wäre sicher eine Alternative.
    Wie kann man es in einer Wohnung anschließen, wenn kein Zugang zur Hauptwasserleitung besteht. Ich habe einen kleinen Elektroboiler unter der Spüle und nicht sehr viel Platz.

    1. Erika West

      Liebe Beate, Du kannst es mit einer einfachen Schelle direkt an der Leitung unter der Spüle befestigen. Das Model S ist 20 cm lang, 17,5 cm breit und 15 cm hoch. LG Erika

  7. Heidrun

    Hallo Erika,
    du schreibst, dass dieses Gerät bei euch an der Hauptwasserleitung installiert ist und somit das gesamte Haus versorgt. Wir wohnen in einem älteren Haus und es wurde schon einiges umgebaut oder verändert, aber nicht überall sind neuere Wasserrohre. Wie verhällt es sich denn mit den Ablagerungen in diesen Rohren? Programmieren die das Wasser nicht wieder gleich schlecht?

    Liebe Grüße
    Heidrun

    1. Erika West

      Liebe Heidrun, die natürlichen Informationen, die das Wasser bekommt, sind unlöschbar und werden somit nicht mehr verändert. LG Erika

  8. Edda

    Liebe Erika
    Kann man das Gerät auch bei der Wasseruhr anbringen, bei der in der Wohnung sicher alles Wasser vorbeifließen muss. Es ist natürlich kein großer Spielraum zum Anbringen.

    1. Erika West

      Liebe Edda, es ist möglich, wenn noch ein Stück von der Leitung zugänglich ist…wenn die Leitung im Putz ist, dann bleibt nur die Leitung unter der Spüle…Du kannst mir gerne ein Foto per Mail von Deiner Wasseruhr schicken, dann kann ich es abklären. LG Erika

  9. Johanna

    Wauuu so viele Kommentare in so kurzer Zeit. Wasser scheint nicht nur eines der KOSTBARSTEN Güter dieser ERDE zu sein, sondern es ist es tatsächlich.
    Ich habe WATER ALIVE bereits seit über 3 Jahren in meinem Haus……voller Begeisterung !!!
    Du siehst schon am Wasserglas, dass es „perlt“…voll mit Sauerstoff ist. Kalk entclustert und gibt den gebunden Sauerstoff wieder frei. Bei sehr kalkhaltigem Wasser lösen sich die Kalkablagerungen von alleine, auch aus den Leitungen. Im Wasserkocher brauchst du den gelösten Kalk nur mehr mit einem Tuch rauswischen. Wenn ich Gäste habe, sind diese immer total überrascht, dass sie bei mir so viel Wasser trinken. Jawohl, es schmeckt einfach köstlich wie frisches Quellwasser…..voller Energie, ohne Schadstoffbelastung für unsere Zellen,…. diese werden ja gelöscht, bzw. neutralisiert und sind somit für unsere Zellen neutral. Meine Pflanzen danken mir dieses Wasser ebenso. Alle 3 Wochen giessen reicht. Das glaubte ich auch nicht, aber es ist tatsächlich so. Nach dem Duschen wirst du ganz schnell feststellen, dass sich die Haut und auch das Haar viel sanfter anfühlt. Das war bei mir so und auch mein Mann war ganz erstaunt darüber. Ich war 23 Jahr im größten Chemiehandelsunternehmen der Welt tätig. Kein Mensch dieser Welt hat eine Ahnung, was da heutzutage an Chemikalien und „Giften“ durch die Gegend schwiert und an Belastungen in unserer Erde, Luft und im Wasser landet. Das hat mir die Augen geöffnet für dieses wertvolle Gut WASSER und „Wasserfilter“ kamen für mich aufgrund meiner Erfahrungen nicht mehr in Frage. Ich liebe WATER ALIVE Wasser, weil es einfach ALLE INFORMATIONEN des LEBENS in sich trägt und LEBEN fördert. KEINE WARTUNG, TOTAL EASY INSTALLATION, und ein LEBEN lang FREUDE daran haben. LOVE IT !

    1. Erika West

      Liebe Johanna, vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen hier teilst…ich kann dem nichts mehr hinzufügen! 😉 LG Erika

  10. Elmar

    S.g. Frau West,

    Ich verfolge seit geraumer Zeit die mannigfaltigen Ausführungen rund ums ‚Lebenselexier‘ Wasser. Ebenso die daraus hervorgehenden Produktlösungen. Bisweilen habe ich die Entscheidung für das eine oder doch andere [wirtschaftlich motivierte und somit oftmals überteuerte(?)] Produkt immer wieder hinausgeschoben. Jeder beansprucht für sich, die einzig richtige/beste Systemtechnik für gesundes Trinkwasser zu besitzen. Vieles/alles klingt schlüssig aufbereitet, so dass man schlussendlich weder ein noch aus weiss.
    Bewusst provokant möchte ich in den Raum werfen, warum die Qi-Quant Technologie bzw. die darauf basierenden Produkte als x-te Variante und Sie als dessen ‚Botschafterin‘ zu glauben berechtigt, sozusagen den Heiligen Gral gefunden zu haben und über allen anderen Technologieangeboten womöglich zu stehen? Was garantiert, dass die gepriesenen Geräte mit der richtigen „Informationen“ gepolt haben werden können und dauerhaft – wenn denn tatsächlich – funktionstüchtig sind? Von Osmoseanlage bin ich bereits wieder abgekommen, von vielen gepriesenen Filtersysteme bin ich unentschieden hin- und hergerissen, und nun soll Filterung & Energetisierung & Verwirbelung nicht mehr nötig bzw. durch „Ihr“ Prinzip aufgefangen werden?
    Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin völlig verunsichert, ich möchte nur in das wirklich richtige für meinen Privathaushalt und „innere“ Gesundheit investieren, somit aufs richtige Pferd setzen und nicht einer „Geschäftsgedanken“ aufsitzen.
    Gerne lese ich Sie zu mehr.

    1. Erika West

      Lieber Elmar, ich kann Sie sehr gut verstehen, denn Wasser kann zu einem echten Streit-Thema werden…und Vorweg möchte ich sagen, dass ich keinesfalls andere Systeme schlecht machen möchte, denn alle seriösen Systeme verbessern die Wasserqualität. Ich habe mir Filtersysteme (Leogant) und Wasserionisierung (Aquion) angeschaut und beide erzeugen ganz tolles Wasser! Durch die Arbeit von Dr. Masuro Emoto und die Doku Water – die geheime Macht des Wasser, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass filtern nicht notwendig ist…aber dass muss jeder für sich entscheiden. Ich schätze an WaterAlive die Einfachheit…es fallen keine Wartungskosten an und der Unterschied macht sich bemerkbar im Geschmack, Trinkverhalten und an den Kalkrückständen… lieber Elmar ich finde es großartig, dass sie in ihre Gesundheit investieren wollen und Sie werden das für Sie passende finden…vertrauen Sie einfach Ihrem Bauchgefühl…;-) LG Erika

  11. Christina

    Liebe Erika, danke für den informativen Blog. Ich beschäftige mich auch zur Zeit mit Wasserfilter und frage mich, welcher für mich der beste wäre. Da ich in einer Mietwohnung wohne ist es noch etwas komplizierter. Wäre das sinnvoll WaterAlive an meiner Leitung anzubringen? Es würde dann nur das Wasser in der Küche betreffen, im Badezimmer hätte ich nach wie vor ungefiltertes Wasser.
    LG Christina

    1. Erika West

      Liebe Christina, es kommt darauf an…wenn Du einen Wasserzähler in Deiner Wohnung hast und ein Stück (ca. 3cm) von der Leitung zugänglich ist, dann könntest Du sowohl Bad als auch Küche mit WaterAlive versorgen…ansonsten bleibt nur der Anschluss unter dem Spülbecken…LG Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.