Ätherische Öle, so vielfältig wie das Leben – Teil 3 Haushalt

Erika WestAllgemein, Ätherische Öle, Rezepte4 Comments

Hier geht es zu Teil 1 Wohlbefinden & Schönheit

Hier geht es zu Teil 2 Hausapotheke

Herkömmliche Wasch- Putz- und Reinigungsmittel sind meist voller umweltbelastender Chemie. Natürlich gibt es auch umweltfreundliche Reiniger zu kaufen, aber es ist ganz einfach alle notwendigen Reiniger für den Haushalt selbst herzustellen. Diese toppen nicht nur den Preis, sondern verzichten auch auf Plastikverpackung, da ätherische Öle kein Plastik vertragen und daher in wieder verwendbaren Glasflaschen aufbewahrt werden müssen. 😉

Ich empfehle und verwende selbst die Öle von doTERRA.

Und nun zu den wichtigsten Reinigern, ihrer Anwendung und Herstellung…

Für Deine Wäsche

Normalerweise kommt der „gute“ und langanhaltende Duft von Weichspülern. Und Weichspüler haben zu recht einen schlechten Ruf, den die Düfte sind chemischer Natur, die durch die Kleidung auf die Haut übertragen werden und damit in den Körper gelangen. Zudem ist es der Talg von Tieren (Schlachtabfälle), der die Wäsche so flauschig weich macht und zugleich der Waschmaschine durch die schmierigen Ablagerungen einen muffigen Geruch verpasst.

Für duftenden Wäsche einfach

10-20 Tropfen Zitronen-, Orangen- oder Lavendelöl zum Waschmittel geben. Wenn Du einen Trockner verwendest, kannst Du einige Tropfen eines gut riechenden Öls auf ein feuchtes Tuch geben und dieses mit in den Trockner geben.

Für saubere Wäsche

ein paar Tropfen reinigende Mischung (aus Zitrone, Limette, Sibirische Tanne, Weißtanne, Pinie, Zitronella, Teebaum und Cilantro) im Waschwasser sorgen für hygienische und keimfreie Wäsche.

Zum Entfernen von Fettflecken und Kaugummi auf der Kleidung eignet sich Zitronenöl.

Für angenehm duftende Kleidung aus dem Kleiderschrank

einige Tropfen von einem für Dich gut duftenden Öl (z.B. Lavendel oder Zitronengras) auf ein Tuch oder einen Wattebausch geben und in einen Behälter aus Holz, Glas oder Keramik legen und im Kleiderschrank platzieren. Am besten funktioniert es, wenn Du einen Behälter verwendest, der mit Löchern versehen ist…funktioniert auch als Mottenabwehr! 😉

Zum Geschirrspülen (mit der Hand)

10 Tropfen Zitronenöl, 10 Tropfen Lavendelöl  und 10 Tropfen Orangenöl mit Neutralseife oder einem neutralen Spülmittel mischen. Macht nicht nur sauberes Geschirr, sondern sorgt auch für gute Stimmung beim Abwasch… 😉

Für glänzendes Geschirr

2-3 Tropfen Zitronenöl mit in den Geschirrspüler geben.

Zum Desinfizieren und reinigen von Oberflächen

125 ml Tafelessig mit 125 ml Wasser in eine Sprühflasche aus Glas geben und 15 Tropfen eines desinfizierenden Öls dazu geben, z.B.:

Zitrone, Teebaum, Limette, Zimt, Thymian, Pefferminze oder eine Mischung aus mehreren Ölen.

Zur Bekämpfung von Schimmel

je 5 Tropfen Zitronenöl und Weißtannenöl mit 60 ml Wasser mischen und in eine kleine Sprühflasche geben und auf die betroffenen Bereiche sprühen.

Für streifenfreie Fenster und Spiegel

2 EL Tafelessig, 2 EL Franzbrantwein, 1/12 TL Speisestärke und je 5 Tropfen Zitronen- und Limettenöl in eine Sprühflasche geben und  gut schütteln. Anschließend 180 ml Wasser dazu geben und nochmal gut schütteln und ebenso vor jedem  Gebrauch gut schütteln.

Für ein hygienisch sauberes WC

50 g Natron mit 7 Tropfen Zitronenöl mischen und die gesamte Schüssel damit bedecken. Anschließend gleich 250 ml Brantweinessig in die Keramik schütten und mit der Klobürste schrubben, kurz einwirken lassen und spülen.

Für ein wohlriechendes Örtchen (vor allem wenn Mann/Frau gerade die Schwefelkur macht… 😉 )

300 ml Wasser, 100 ml Alkohol (ab ca. 40 % Vol, z.B. Reste von Hochprozentigem), 20 g Natron und einige Tropfen ätherisches Öl Deiner Wahl für den Duft z.B. Orange, Limette, Zitronengras…in eine Sprühflasche geben, gut schütteln und bei Bedarf in die Luft sprühen… 😉

Um unerwünschte Spinnen los zu werden

Grundsätzlich sind Spinnen bei mir willkommen, aber es gibt auch Plätze im Haus, wo ich sie nicht so gerne mag… um sie davon abzuhalten ein Netz zu spinnen einfach 3-4 Tropfen Pfefferminze in eine Sprühflasche mit 60 ml Wasser geben und alle Plätze im Haus damit besprühen, wo sich die Spinnen nicht aufhalten sollen.

Das ist nur ein kleiner Auszug von vielen tollen Anwendungsmöglichkeiten von ätherischen Ölen im Haushalt. Kennst Du noch weitere Anwendungen oder Rezepte? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar… 😉

 

Alles Liebe

Deine

 

 

4 Comments on “Ätherische Öle, so vielfältig wie das Leben – Teil 3 Haushalt”

  1. Maria

    Hallo liebe Erika,
    Bin schon seit längerem mit ätherischen Ölen im Haushalt am ausprobieren. Bisher gelang es mir nicht,. guten Duft in die Wäsche zu bringen. Habe es genauso gemacht wie du es beschrieben hast (ätherisches Öl in Waschmittel).
    Die Wäsche kommt nicht duftend aus der Maschine.
    Hast du noch einen Tipp?
    LG Maria

    1. Erika West

      Liebe Maria, die Wäsche bekommt einen leichten Duft nach Zitrone oder Lavendel, kein Vergleich zu parfümierten Waschmittel und Weichspülern. Du kannst zusätzlich noch für guten Duft in Deinem Kleiderschrank sorgen…LG Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.